Samstag, 5. März 2016

THE HAPPY CAMPER | lernt gerade schwimmen...

5. März 2016
17.25 Bordzeit
N43°0'32" W1°19'9"
Gefahrene km heute: 100
Gefahrene km gesamt: 1552

Hallo ihr lieben Daheimgebliebenen. Ein erstes Hallo von unserer Reise. Ganz nach meinem altbekannten Motto: Wenn du denkst, es geht nicht schlimmer. Doch! Geht immer! - fahren wir mit unserem Camper durchs Land. Wir hatten ja schon damit gerechnet, dass es eher kalt ist, aber muss das dazu auch noch die ganze Zeit wie aus Eimern gießen? Oder gar hageln? Von den stürmischen Winden ganz zu schweigen. So hatten wir uns das nicht vorgestellt.
Ynas Reise Blog | Happy Camper | Strand
Dafür machen wir uns so allmählich mit dem Camper vertraut. Dass heißt, wir suchen ständig irgendwelche Dinge, die wir irgendwo verstaut haben, oder es fallen uns beim Öffnen der Schränke Sachen entgegen, die wir nicht wollen. Oder es fällt uns ein, was wir vergessen haben. Meine tolle Errungenschaft "Hängeschrank" hat leider keine 3 Tage überlebt, da sind in einer Kurve die Gurte gerissen und das Ding ist abgekracht. Jetzt liegt alles kreuz und quer im Schrank. Wir haben das Problem gelöst, in dem wir den Schrank jetzt einfach nicht mehr öffnen :) Die Sportsachen können wir bei dem Wetter eh nicht gebrauchen.

Kochen geht prima. 3 Gasflammen - da kann "Mann" schon ordentlich was zu Essen machen :)  Mit dem Grillen werden wir wohl noch eine Weile warten müssen....

Tja, und dann die Sache mit dem Bad. Also eins vorneweg - wenn die Heizung läuft, ist das der kuscheligste Raum überhaupt. Man würde am liebsten stundenlang duschen - wenn man genügend Wasser hätte. Aber 100 Liter reichen halt auch nicht ewig.

Beim Entleeren der Toilette hört der Spaß allerdings auf. Beim ersten mal ging's noch ganz gut. Die Vorrichtung dafür war perfekt. Einfach weg mit dem Schei**, ausspülen und fertig. Beim zweiten mal (also heute) ist mir so schlecht geworden, dass ich mich fast übergeben hätte - na das kann auf jeden Fall noch lustig werden...

Und nun sind wir hier in Spanien, San Sebastian. Eine wirklich tolle Ecke. Aber da es permanent schüttet, haben wir gar keine große Lust mit dem Bus in die Stadt zu fahren - eigentlich wollten wir Essen gehen. Leider soll das schlechte Wetter noch ein Weilchen so bleiben.

Ihr seht, es gibt noch nicht wirklich viel zu berichten und Bilder gibt es erst recht nicht. Gerade scheint zwar mal die Sonne, kann aber nicht lange dauern...

Sobald hier der Punk abgeht, werdet ihr wieder von uns hören. In der Zwischenzeit trinken wir uns das Wetter erst mal schön :)


Kommentare:

  1. Hallo Ihr Lieben
    dann haltet mal durch. Ich drücke die Daumen, dass alles besser wird!! Zunächst also erstmal das Wetter...
    Kleiner Trost: hier ist es auch nicht prickelnd ��
    Liebe Grüße, Kristina

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja schade!! aber tröstet euch, hier regnet es auch in strömen! bei euch wird es sicher bald besser und ihr könnt den grill auspacken!
    liebe sonntagssgrüße, mano

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja doof! Um diese Jahreszeit fängt man aber auch im Süden, so um Malaga an und schlängelt sich dann gegen Sommer Richtung Atlantik; selbt dann kann es dort noch recht frisch werden. Also schnell ab Richtung Sonne und genießen.
    Viel Viel Spaß noch.
    Franz

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Ina,da hättet ihr ja auch hier "Camper" üben können! Das Wetter ist ähnlich :-) ! Übringens: Wo finde ich mal ein Foto von dem Camper ?
    Viel Spaß weiterhin!
    Wolfram und Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare. Vielleicht habt ihr ja ähnliches zu berichten? Immer her damit!